po em press verlag
 Home | I N F O S | PROGRAMM | TomToms | L I N K S | Impressum + Kontakt 

Meine Schandtaten gibt es im Buchhandel oder bei den jeweiligen Verlagen.

Thomas Schweisthal

Thomas Schweisthal



Top100 Literatur-Seiten im Netz



Publikationen/Leseproben
von Thomas Schweisthal:

im G. Meyer's Taschenbuch Verlag Zungenküsse & Zerschossene Störche
1997, Poems in der EDITION DEAD MONKEY

SOCIAL BEAT SLAM! poetry
1997, SB-Anthologie im
KILLROY media Verlag

WANHU
1998, Lyrikdialoge mit Urs Böke in
Ratriot Medien

Wenn du nimmst, was du kriegst
1999, Poems & Stories im
G. Meyer's Taschenbuch Verlag

Zucken im Abendland
2000, SUBH-Taschenpoetryreihe
Verlag Andreas Reiffer




 

Zungenküsse...

Thomas Schweisthal:

"Zungenküsse & Zerschossene Störche"
Poems, EDITION DEAD MONKEY, Verlag André Henze, 1997
ISBN 3-930545-15-2 / EUR 3,12


Leseprobe:

Verdammt nochmal auch

Ich würde mich jetzt gerne ärgern,
aber was will ich machen,
es ist leider Frühling,
kein Zahnarzttermin in Sicht,
keine stechenden Schmerzen im Brustkorb,
kein lästiges Furunkel,
nichts, das einen an etwas
Unangenehmes erinnern würde.
Meine Freundin ist immer pünktlich,
sie versprüht blendende Laune,
sie hat Charme,
und mit dem Sex ist auch alles in Ordnung.
Es hilft auch nichts,
wenn ich sage:
Mensch, reiß dich mal zusammen,
sei doch mal so richtig fies.

Sie kann gar nicht fies sein,
und ich würde mich jetzt gerne
so richtig ärgern.
Ich gehe raus, und suche nach einem,
der mir sein Bajonett reinrammt.
Ich suche nach einer Bombe,
die mir mindestens ein Bein abreißt.
Ich will, daß mich jemand beim Einkaufen bescheißt,
daß ich betrogen werde,
ich will Dreck auf der Zunge spüren,
und ihn wieder auspucken.
Aber es bleibt ruhig,
in den Bunkern ist es ruhig,
die Lebenden sehen wie Lebende aus,
Kathedralen wie Kathedralen.
Da ist nichts zu machen.
Also ärgere ich mich darüber,
daß ich mich nicht ärgern kann,
bis jetzt habe ich noch immer
meinen Willen durchgesetzt.




 

SB-Anthologie

Mit Thomas Schweisthal:

"SOCIAL BEAT SLAM! poetry"
Die AusserLiterarische Opposition meldet sich zu Wort!
KILLROY media Verlag, Asperg
1997 - 224 Seiten - ISBN 3-931140-11-3 - EUR 10,15


SB-Anthologie mit 74 Autor/innen (Bdolf, Dagi Bernhard, Urs Böke, Kersten Flenter, Caroline Hartge, HEL, Hadayutullah Hübsch, Jaromir Konecny, Hartmuth Malorny, Sir Jan Off, Robsie Richter, Raimund Samson, Philipp Schiemann, Ali Schrybyr, Thomas Schweisthal, Michaela Seul, Bettina Sternberg, Dr. Treznok, YussufM u.v.m.).




 

Wanhu

Thomas Schweisthal & Urs Böke:

"WANHU"
Lyrikdialoge zusammen mit Urs Böke
Ratriot Medien, Essen, 1998


Dass der Geist Wanhu's noch immer unter uns weilt, beweisen hier Schweisthal und Böke, die sich über Monate Lyrik-Dialoge zuschickten.

Leseprobe:

Und wieder eine Umdrehung

Wanhu wusste
dass man sich nicht aussuchen kann
Ort und Zeit
seiner Geburt und Wiedergeburt
und nachdem sich Rauch und Schall verzogen hatten
kehrten die Krähen wieder auf das Schlachtfeld zurück
alles war beim alten
in den Alleen der Gleichgültigkeit

- Und wieder eine Umdrehung - dachte sich Wanhu
als der Tippelbruder die leeren Flaschen
zu einer Pyramide auftürmte
von seinen Zeiten als Tiger im Dickicht träumend
während Menschen mit Gefieder
sich zu einer Illusion aufplusterten
über die waidwunde Götter zu Gericht saßen
und verkündeten ihr rachsüchtiges Gesetz
- Du bist ein Wurm
und jede deiner Bewegungen wird mit Unnachsicht verfolgt -

Aber Wanhu wußte, dass das nur leere Sprüche waren
er hielt sich Gott als einen Affen
im Kleiderschrank
wo ihn die Motten auffraßen
zum ersten Mal trug Wanhu
Sonnenbrille
mitten in der Nacht
und tagsüber tapste er wie ein Blinder umher
ganz nach Lust und Laune
fraß er kleine Kinder
oder zeigte ihnen, wie man mit Murmeln spielt
dicker, gemütlicher Wanhu
stoppelbärtig auf der Bank vor seiner Hütte
- und wieder eine Umdrehung mehr - dachte er sich
aber sie konnten ihn
ein für allemal.




 

Wenn du nimmst, was du kriegst

Thomas Schweisthal:

"Wenn du nimmst, was du kriegst"
Poems & Stories, G. Meyer's Taschenbuch Verlag,
1999, 92 Seiten, ISBN 3-934193-06-4 / EUR 7,67


Leseprobe:

Rosi war beleidigt

Der Himmel war voller Flamingos
und sie zogen alle auf einmal silberne Colts
eröffneten das Feuer auf die Deutsche Bank
nahmen sich die Bahnhöfe vor
die Flughäfen lagen in Schutt und Asche
dann waren sie wieder weg wie im Film
und ich dachte mir: So wirklich ist die Wirklichkeit
dass sich Vögel jetzt schon sowas erlauben können
und kappte den Ariadnefaden, diese dämliche Nullinie
westlicher Tradition, und der Minotaurus
fiel auf seinen fetten Arsch.
Dann kam Rosi, die Serviererin
aber statt einer Cola brachte sie mir den Kopf
meines Deutschlehrers auf dem Tablett
der mit den Augen rollte wie ein kastrierter Hund
und ich sagte: Rosi, schön und gut, ich weiß ja
dass du mich liebst, aber wenn der Mond scheint
reicht mir der Mond, nimm also diesen Müll
und trage ihn nach Athen, Ecke 52te und 11te
das sind fürwahr gute Zahlen, Pythagoras
der Straßenfußballspieler wird seine Freude
an dem Kopf haben.
Rosi war beleidigt und stöckelte hinaus
und die Hand auf meiner Schulter wog nicht schwerer
als ein Bocksbein, und ich zog mir den Dorn aus dem
rechten Schuh, während ein Löwe für mich brüllte
da sage nochmal einer, ich wäre arbeitslos;
die falschen Damen tanzten auf den Tischen
und sahen echt aus, alle zusammen sangen wir:
Hey, babe, take a walk on the wild side
und dann kamen die Flamingos zurück
und starteten ihren zweiten Angriff
während ich gemütlich in die nächste Bar dackelte.

Leseprobe:

NA DENN GUTE NACHT



 

Zucken im Abendland

Thomas Schweisthal:

Zucken im Abendland
Poems, SUBH-Taschenpoetryreihe
Verlag Andreas Reiffer, 2000
ISBN 3-934896-11-1 / EUR 1,50 zzgl. Versand


"... Schweisthal ist ... ein wenig elegant, ein wenig philosophisch, ein wenig im Rausch, aber vor allem grob. Diese Grobheit bricht oder verdeckt er so charmant, daß man denkt, mit ihm die Welt neu entdecken zu müssen. Für mich ist die Atmosphäre seiner Poesie vergleichbar mit den Liedern von Tom Waits. Vergleiche mit anderen Literaten möchte ich nicht ziehen, da Schweisthal etwas Institutionelles darstellt."
Minotaurus, Kunst-/Produkte Magazin, Alexander Scholz


Leseprobe:

DESTINATED TO BE A HERO

Beim Chinesen gibts doch diese
Glücksklee, äh, -Kekse
diese Dinger, die rappeltrocken
und so gut wie ungenießbar sind
aber auf den Inhalt kommt es ja an
eine feine Botschaft erwartet einen dort
wenn man erstmal die lästige Kruste geknackt hat
dann entrollt sich ein kleiner Streifen Papier
und darauf hat die chinesische Glücksfee
bedeutsame Zeilen orakelt
bei mir zum Beispiel stand:
Your are destinated to be a hero
was ich nicht übersetzen möchte
denn es klingt so hervorragend
in dieser Sprache der Popmusik
und der Television
von China bis Alaska gleich schön;
meine Freundin hat sich auch mit mir gefreut
umso trauriger war es
dass bei ihr der Keks leer blieb
so oft sie die Krümel auch
nach Glück durchforstete
es war einfach nichts drin
das Orakel wollte nicht zu ihr sprechen
und wahrscheinlich werde ich nun
auf ein halbes Jahr chinesisch Essen gehen
verzichten müssen
me, the hero, the lucky one
und
einen neuen wollte sie auch nicht.